Sammlung war ein voller Erfolg

Beitrag Teilen

März 15, 2022

Johann Heinrich Alsted Schule sammelt Spenden für die Ukraine

(JZ) Unter der Leitung der Lehrerinnen Laura Goggi, Kim Schneider und Selen Yildirim startete die Johann Heinrich Alsted Schule eine Spendenaktion für die Ukraine. Täglich zwischen 8 und 16 Uhr konnten in der letzten Woche Kleidung, Nahrungsmittel, Medikamente, Decken, Bettwäsche und Hygieneartikel in der Schule abgegeben werden. Schnell kamen so viele Spenden zusammen, dass der Raum der Schülerfirma „Johanns Werkerei“ aus allen Nähten platzte. Ein zweiter Spendenraum musste errichtet werden. Schüler der Schülerfirma sortieren die gespendeten Artikel und verpackten sie in Kartons.  

Am Freitag konnten schließlich zwei Transporter- Ladungen mit Kleidung, Lebensmitteln und Medikamente an das Deutsche Rote Kreuz in Herborn geliefert werden. Die restlichen Spenden wurden mithilfe eines LKWs von der Fahrschule Jörg Ebert an chrisTONart e.V. (in Zusammenarbeit mit GAIN und der Ukrainehilfe Breitscheid) nach Greifenstein-Holzhausen transportiert. Der Organisator Herr Zöller zeigte sich sehr dankbar und sagte, er sei 60 Jahre vom Leben verwöhnt worden, nun sei es Zeit etwas zurückzugeben. Insgesamt 40 Kartons Lebensmittel, 350 Seifen, ebenso ca. 350 Flaschen Duschgel und Shampoo wurden gespendet. Am Samstag gingen noch einmal einige Kartons nach Donsbach direkt zu Flüchtlingsfamilien.

Foto von links: Herr Zöller (chrisTONart e.V), Frau Yildirim, Frau Schneider, Frau Goggi, Herr Schweitzer (Schulleiter) 

Ähnliche Beiträge

neuste Infos zu Corona – Kultusministerium

 Aktuelle Informationen zum Schul- und Unterrichtsbetrieb  Sehr geehrte Damen und Herren,  liebe Eltern,  liebe Schülerinnen und Schüler,  wie angekündigt, erhalten Sie nach den jüngsten Änderungen des Bundesinfektions-schutzgesetzes und der heute von der...