Abschlussklassen besuchen die Gedenkstätte Hadamar

Beitrag Teilen

März 21, 2023

(JZ) In Kooperation mit der Gemeinde Mittenaar und der Jugendförderung des Lahn-Dill-Kreises machten sich in der letzten Woche die Abschlussklassen der Johann Heinrich Alsted Schule auf den Weg zur Gedenkstätte Hadamar. Organisiert und begleitet wurden die Fahrten von Hans-Martin Hild, Jugendbildungsreferent des Lahn-Dill-Kreises.  Vorher wurde ein Halt in der Vitos- Klinik Herborn gemacht, in der die Schüler das Psychatriemuseum besuchten. Neben historischen medizinischen Instrumenten gab es hier eine Zwangsjacke, die freiwillig anprobiert werden konnte, um das Gefühl besser zu vermitteln. Ebenso wurde den Schülern an konkreten Beispielen erläutert, wie an dieser Stelle zur Zeit des Nationalsozialismus Verfahren angewandt wurden, nach deren Ergebnis Patienten in die Tötungsanstalt Hadamar verlegt wurden. In Hadamar wurde der Weg der Patienten von der Ankunft an der Busgarage über die Ärztezimmer bis hin zu den Gaskammern abgelaufen. Zum Schluss wurden den Schülern die Verbrennungsöfen sowie die Massengräber gezeigt.

Der Unterrichtsgang löste eine große Betroffenheit bei den Schülern aus. Die Gräueltaten der Nationalsozialisten wurde ihnen sehr deutlich und mit dem Gedenken an die Opfer reisten die Abschlussklassen schließlich nachhause. 

Ähnliche Beiträge

Ab auf die Piste – Skischulfahrt nach Hofgastein

(CR) Liebe Leserinnen und Leser, heute möchten wir Ihnen von der aufregenden Schulskifahrt der Johann-Heinrich-Alsted Schule nach Bad Hofgastein berichten. Unter der Leitung von Katrin und Jörg Göbel, Haral Blazko, Martin Schmidt, Florian Winch und Christian Rink...